Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Die Körperschaftsteuer-VZ zum 10.12.2018 wird durch Bescheid aus 09/2018 festgesetzt.Die Mandantin übersieht die fällige Steuerzahlung und wird am 03.01.2019 vom Finanzamt erinnert (Mahnung).Ohne Zwangsvollstreckungsandrohung erfolgt am 15.01.2019 ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, mit dem das Bankkonto gepfändet wird.Das Finanzamt trägt vor, einer Zwangsvollstreckungsandrohung bedürfe es nicht, die Mahnung reiche als Leistungsgebot aus, um die Vollstreckungsvoraussetzungen zu schaffen.Ist das zutreffend?Wenn ja: Warum ergehen dann regelmäßig die Ankündigungen?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen