Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Unser Mandant hat im Jahr 2017 eine Wohnung gekauft. Diese wurde vom Mandanten neu vermietet; zu diesem Zweck wurde eine Kaufpreisaufteilung vorgenommen. Es erfolgten jedoch durch unseren Mandanten keine baulichen Änderungen im Vergleich zum Vorbesitzer. Da die vermietete Wohnung an einem anderen Ort gelegen ist, wurde nach der Kaufpreisaufteilung eine Kontrollmitteilung an das für die Grundsteuer zuständige FA übermittelt. Das FA, welches für die GrSt zuständig ist, beabsichtigt, den GrSt-Bescheid zu ändern. Ist dies verfahrensrechtlich möglich, da keine baulichen Änderungen erfolgten und bereits ein GrSt-Bescheid an unseren Mandanten erging?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen