Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Im Rahmen einer Betriebsaufspaltung erfolgte eine Gewinnausschüttung von der GmbH an die Einzelfirma. Die Erträge hierzu wurden bei der Einzelfirma nach dem Teileinkünfteverfahren besteuert. Die anrechenbare Kapitalertragsteuer gemäß Steuerbescheinigung wurde nicht geltend gemacht. Der Einkommensteuerbescheid erging am 07.05.2018 und ist bestandskräftig. Die nachträgliche Anrechnung der Kapitalertragsteuer aufgrund nachgereichter Steuerbescheinigung bzw. die Berichtigung der Anrechnungsverfügung lehnt das Finanzamt ab. Sehen Sie eine Möglichkeit, die Kapitalertragsteuer nachträglich anrechnen zu können?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen