Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Mandant A hat im März 2019 einen Kaufvertrag für ein Unternehmen unterzeichnet. Übergabe und Kaufpreiszahlung sollen zum 01.04.2019 erfolgen. Die Kaufpreiszahlung und die Übergabe sind noch nicht erfolgt. Mit Datum vom 28.03.2019 erhält der Mandant vom Finanzamt die Pfändungs- und Einziehungsverfügung bzgl. der Forderung des Vollstreckungsschuldners aus dem Kaufvertrag.Frage: Wenn der Mandant die gepfändete Forderung anerkennt und an das Finanzamt leistet, haftet er dennoch noch weiterhin nach § 75 AO in gleicher Höhe bzw. mit dem Wert des übernommenen Vermögens?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen