Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Gegen Schätzbescheide, die nicht unter dem Vorbehalt der Nachprüfung standen, haben wir Einspruch eingelegt. Uns wurde eine Einspruchsbegründungsfrist vom 12.3.2019 gewährt. Am 11.3.2019 kam bereits die ablehnende Einspruchsentscheidung. Am 12.3.2019 (fristgemäß) haben wir durch die Einreichung der Erklärungen unseren Einspruch begründet. Kann die Einreichung von Steuererklärungen, die nach der Einspruchsentscheidung erfolgt, als Änderungsantrag gewertet werden, so dass man von einer Klage absehen kann? Die Schätzbescheide waren nicht unter dem Vorbehalt des § 164 Abs. 1 AO ergangen.
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen