Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
A betreibt in Deutschland die A Umzugs-GmbH. Es kommt ab und an vor, dass ehemalige vorwiegend private Umzugskunden einen neuen Umzugsauftrag der A Umzugs-GmbH vermitteln und hierfür eine Vermittlungsprovision fordern. Die A Umzugs-GmbH erhält dann von der Privatperson ein Schreiben, man möge ihr für die Vermittlung des Umzugs des X eine Vermittlungsprovision von 300 EUR auf ihr Konto überweisen. Reicht dies als Beleg für die A Umzugs-GmbH aus und dafür, dass diese den Betrag ohne Ausweis der gesetzlichen Umsatzsteuer der Privatperson überweist, oder muss die A Umzugs-GmbH ggf. mit einer Gutschriftrechnung mit Umsatzsteuerausweis an die Privatperson abrechnen? Wer (Privatperson oder A-GmbH) müsste wem gegenüber wie (einfaches Schreiben Privatperson oder Gutschrift durch A Umzugs-GmbH, mit/ohne Umsatzsteuerausweis) abrechnen, wenn eine Privatperson einen gewerblichen Umzugskunden an die A Umzugs-GmbH vermittelt?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten