Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine GmbH & Co. KG an der die Gesellschafter A mit 55% und B mit 45% beteiligt sind (bei beiden Gesellschaften; die GmbH Anteile werden persönlich von den Gesellschaftern gehalten). A will nun seine Anteile an B verkaufen zu einem Wert von € 180.000,00. Dies entspricht rd. 50% des Verkehrswerts der Anteile, so dass aus meiner Sicht eine teilentgeltliche Veräußerung vorliegt!? Der Veräußerungsgewinn beträgt für A € 100.000,00. Meine Fragen nun: 1. Bekommt A den Freibetrag weil der € 136.000,00 nicht überschreitet? Oder muss ich bei den € 136.000,00, weil nur 50% entgeltlich veräußert werden, sagen, dass von den € 136.000,00 nur 50% veräußert wurden und damit der Betrag von € 136.000,00 x 50% = € € 68.000,00 überschritten ist? 2. Bekommt A den Freibetrag von € 45.000,00 in voller Höhe oder nur zu 50% weil nur 50% entgeltlich veräußert werden? 3. Gewerbesteuer fällt wohl keine an? Für Ihre Bemühungen vielen Dank Mit freundlichen Grüßen Schleeh
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen