Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Meine Mandantin ist eine GmbH, deren Gesellschafter und Geschäftsführer der M ist. Um einem drohenden Verwahrentgelt zu entgehen, hat M im Dezember 2018 € 200.000,00 vom Girokonto der GmbH auf das Privatkonto von sich und seiner Ehefrau umgebucht. Das Geld liegt hier noch immer unangetastet. Zu dem Übertrag auf das Privatkonto gibt es keinen Beschluss. FRAGE: Kann dieser Mangel durch die im Vordergrund stehende Überlegung des Geschäftsführers, Verwahrentgelt zu umgehen, geheilt werden? Die Umbuchung auf ein GmbH-Konto hätte ja ebenfalls Verwahrentgelt ausgelöst. 
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen