Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Eine Erbengemeinschaft – Mutter und Tochter – hat vom Erblasser – Vater – vier Eigentumswohnungen belastungsfrei am 1.10.2014 geerbt. Ebenfalls im Nachlass befand sich ein Tiefgaragenstellplatz, der im November 2014 veräußert wurde. Die vier Eigentumswohnungen befinden sich in einem Mietshaus mit einer Ladenfläche (Laden im Erdgeschoss). Die Immobilie ist noch vom Erblasser geteilt worden, um die Ladenfläche zur Finanzierung seine Lebensunterhalts zu finanzieren. Die Tochter (T) hat im Jahr 2018 eine Eigentumswohnung, die seit mehr als 20 Jahren in ihrem Besitz war, veräußert. Seit 2006 wurde diese Wohnung ausschließlich als Hauptwohnsitz genutzt, eine Vermietung hat in diesem Zeitraum nicht stattgefunden. Die Wohnung wurde veräußert, da der Wohnsitz verlegt wurde. Ein Veräußerungsgeschäft nach § 23 EStG lag nicht vor. Die vier geerbten Eigentumswohnungen sollen im Jahr 2020 veräußert werden. Liegt ein gewerblicher Grundstückshandel vor?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten