Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Arbeitnehmer, Wohnsitz per 01.01.2020 in Deutschland, soll von seinem deutschen Arbeitgeber für fünf Jahre nach China entsendet werden. Fragestellung: Wann macht steuerlich ein Umzug am meisten Sinn? Variante 1) Umzug im ersten Halbjahr. Sodann Wohnsitz bis dahin in D, aber kein gewöhnlicher Aufenthalt. In China jedoch über 182 Tage = gewöhnlicher Aufenthalt in China – steuerliche Folgen? Variante 2) Umzug im zweiten Halbjahr. Sodann Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland, kein gewöhnlicher Aufenthalt in China – steuerliche Folgen? Variante 3) Abmeldung des deutschen Wohnsitzes per sofort. Übernachtung in Hotels und weitere Auslandseinsätze. Ziel kein gewöhnlicher Aufenthalt in beiden Ländern. Wohnsitz bestand sodann im Januar aber noch – steuerliche Folgen? Der Arbeitnehmer kann den Umzugszeitpunkt frei wählen. Was sollte er hier aus steuerlicher Sicht tun?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten