Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Ich habe eine Schenkerin, welche 64 Jahre alt ist und ein Wohnhaus mit Grundstück unter Gewährung eines lebenslangen Nießbrauchsrechts an ihren Neffen verschenkt hat. Die jährliche Miete beträgt € 4.800. Der Grundstückswert beträgt € 39.100,00. Ist es korrekt, dass sich das Nutzungsrecht nach dem Grundstückswert bemisst bzw. der Grundstückswert in Höhe von € 39.100,00 : 18,6 teilt und dieser Jahreswert lediglich mit dem Kaptitalisierungsfaktor von 12,849 lt. Anlage 9 zu ermitteln ist? Für ein weiteres Objekt, welches ebenfalls verschenkt wurde unter der Auflage, dass ein lebenslanges Nutzungsrecht an einer Wohnung behalten wurde, wurde ebenfalls nicht mit € 18,6 kapitalisiert, sondern mit 12,849 gem. Anlage 9 zu § 14 Abs. 1 BewG. Ist dies ebenfalls korrekt?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten