Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Unser Mandant ist 100 % GGF einer Bau-GmbH. Krankheitsbedingt kann er ab 1.1.2020 keine Bau-Aufträge mehr ausführen und wird nur noch vermögensverwaltend tätig. Ein Gehalt kann nicht mehr bezahlt werden und es sollen somit auch keine Gehaltsabrechnungen mehr erstellt werden. Fraglich ist nur die Behandlung des Pkw. Dieser gehört der GmbH und wird nach wie vor privat mitgenutzt, BLP ca. TEUR 60. Unser Vorgehen wäre: Monatliche Buchung des Privatanteils mit Abführung USt, keine Gehaltsabrechnung. Ist diese Praktikerlösung gangbar?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen