Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Mandant hat sein Einzelunternehmen in eine GmbH eingebracht (Ausgliederung zur Aufnahme). Im Eingliederungsvertrag wurde bestimmt, dass alle Aktiva und Passiva des EU laut der aufgestellten Schlussbilanz des EU zum 31.12.2018 übertragen werden. Mandant hat vorher eine Einnahmenüberschussrechnung geführt und ist durch die Einbringung zwangsweise zur Bilanzierung gekommen. Welche Grenzen gelten für einen Investitionsabzugsbetrag? 1. Die Grenzen der Einnahmenüberschussrechnung. 2. Wenn 1 bejahend, zählt dazu auch der Übergangsgewinn von der EÜR zur Bilanzierung oder 3. die Grenzen für § 4 I EStG (Bilanz)?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten