Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
An einer GmbH & Co. KG sind GmbH (Komplementärin; Beteiligung 0 %) und Kommanditisten A, B und C mit jeweils 1/3 beteiligt. A und B sind Gesellschafter der GmbH. Die GmbH ist nur dafür da, um die Haftung zu übernehmen, und dafür erhält sie 500 € pro Jahr Haftungsvergütung. Sonst hat die GmbH keine Einkünfte. Ihre Tätigkeit beschränkt sich auf Übernahme der Haftung. Laut Gesellschaftervertrag ist nur die GmbH zur Geschäftsführung befugt. Die Einkünfte der KG sind Einkünfte nach § 18 EStG (Architektentätigkeit). Meines Erachtens liegt eine gewerbliche Prägung nach § 15 (3) Nr. 2 EStG vor. Ist dies zutreffend? Und wenn ja, kann ich die gewerbliche Prägung dadurch umgehen, dass: 1. Gesellschafter A oder B ebenfalls zur Geschäftsführung befugt werden, 2. Gesellschafter C zur Geschäftsführung befugt wird? Gibt es noch weitere Möglichkeiten, die gewerbliche Prägung zu umgehen? Muss eine entsprechende Eintragung der Geschäftsführer im Handelsregister erfolgen?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen