Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Unser Mandant ist unter anderem selbstständig als Musiker nach § 18 EStG tätig. Seit einigen Jahren werden Verluste erwirtschaftet. Es besteht die Gefahr, dass das Finanzamt die Gewinnerzielungsabsicht anzweifelt und das Vorliegen einer Liebhaberei feststellt. Unser Mandant hat im Rahmen dieser Einkünfte einen Übungsraum im Anlagevermögen. Was passiert mit diesem Übungsraum, wenn eine Liebhaberei festgestellt wird? Erfolgt eine Zwangsentnahme zu diesem Zeitpunkt mit der Folge der Aufdeckung der stillen Reserve? Oder wird das Anlagevermögen unverändert fortgeführt (ohne steuerliche Berücksichtigung) – in Art einer Schattenrechnung –, solange die Tätigkeit tatsächlich, wenn auch ohne Gewinnerzielungsabsicht, fortbesteht? Und erfolgt die Entnahme des Anlagevermögens erst, wenn die Tätigkeit später endgültig – also tatsächlich – beendet wird?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen