Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Der Erblasser ist zum 26.12.2017 verstorben und hält Anteile an der A GmbH, die ein abweichendes Wirtschaftsjahr vom 01.08. bis 31.07. hat. Im Rahmen der Erbschaftsteuererklärung werden die Anteile nach § 201 (1) Satz 2 bewertet, so dass die Wirtschaftsjahre 2015/2016, 2016/2017 und 2017/2018 berücksichtigt werden. Die Abweichung von § 201 (1) Satz 1 BewG wird damit begründet, dass das Wirtschaftsjahr 2014/2015 mit € 57.178,18 außerordentlich ausgefallen ist. Selbst das Wirtschaftsjahr 2015/2016 ist mit € 38.839,08 noch recht hoch. In den letzten zehn Jahren wurden folgende Jahresergebnisse erzielt: 2009/2010 € –18.653,04 2010/2011 € 8.806,59 2011/2012 € 14.593,46 2012/2013 € 16.934,88 2013/2014 € –23.553,33 2014/2015 € 57.178,18 2015/2016 € 38.839,08 2016/2017 € –4.873,76 2017/2018 € 3.736,26 2018/2019 € –7.085,99 Zusammen € 85.922,33 Dies ergibt im Durchschnitt EUR 8.592,23. Das Finanzamt hält die Anwendung § 201 Absatz 1 Satz 1 BewG für geboten und zieht für die Wertermittlung die letzten drei Wirtschaftsjahre vor dem Todestag des Erblassers heran. Zur Begründung führt das Finanzamt aus, dass die Anwendung des § 201 (1) Satz 2 BewG nicht in Frage kommt, weil der Steuerpflichtige damit nur ein höheres Ergebnis in der Bewertung vermeiden will. Dies hätte der Gesetzgeber mit der Ausnahmeregelung des Satzes 2 nicht vorgesehen. Frage: Ist es zutreffend, dass Satz 2 nicht angewendet werden darf, wenn eine Gesellschaft in einem Jahr ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis erzielt hat und damit die Ermittlung des Wertes der Anteile zu einer offenbaren unzutreffenden Besteuerung führt?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen