Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Einzelunternehmen hat eine Immobilie bilanziert, die veräußert werden soll. Der Veräußerungsgewinn soll in eine § 6b-Rücklage eingestellt werden. Anschließend soll das Einzelunternehmen in eine GmbH & Co. KG (Kommanditist ist Einzelunternehmer) eingebracht werden und die § 6b-Rücklage auf eine in der GmbH & Co. KG angeschaffte oder neu hergestellte Immobilie übertragen werden. Nach Ablauf der sieben Jahre Sperrfrist des § 6 Abs. 5 EStG soll die GmbH & Co. KG mit samt der § 6b-Rücklage bzw. ohne nach Auflösung in der angeschafften Immobilie in eine vermögensverwaltende GmbH zu Buchwerten umgewandelt werden.Ist die Einbringung des Einzelunternehmens samt § 6b-Rücklage zu Buchwerten in die GmbH & Co. KG bzw. deren spätere Umwandlung in eine GmbH möglich, ohne dass Sperrfristen ausgelöst werden?
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von TaxPertise abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie TaxPertise jetzt 14 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Bestellen Sie TaxPertise und starten Sie Ihre Recherche in unseren umfangreichen Kurzgutachten noch heute!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen